In seinen 10 Räumen gewährt das neugestaltete Diözesanmuseum in Gurk einen repräsentativen Einblick in die Kunst vergangener Epochen in Kärnten.
Neben der Romanik ist die Gotik als beherrschende Kunstepoche Kärntens mit einer großen Anzahl kostbarer Objekte vertreten.

Neben einigen Werken des Barocks gibt es auch noch Zeugnisse der Volkskunst wie Votivgaben, Votivbilder und Kuriositäten - darunter eine Kristallkugel, die zu Heilzwecken verwendet wurde - zu bewundern.

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 10 - 18 Uhr.
Das Stiftscafe hat vom 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 10 - 19 Uhr geöffnet.

Vom 1. November bis 30. April ist die Schatzkammer nur im Rahmen einer Führung zugänglich (Führungen sind ab 6 Personen und nach Vereinbarung möglich).

Info: Domladen +43 (0) 4266/8236-12